Ziel der Untersuchung war es, die Wirksamkeit von ch-OSA® bei symptomatischer Arthrose im Knie zu untersuchen.

Was wir herausgefunden haben

Die Forscher stellten eine signifikante Verbesserung bei Männern fest, die ch-OSA® einnahmen, im Vergleich zu Männern in der Placebogruppe. Nach 12 Wochen berichteten die Männer, die ch-OSA® einnahmen:

  • 26 % weniger Kniebeschwerden als bei Männern in der Placebogruppe

  • 35 % weniger Kniesteifigkeit als bei Männern in der Placebogruppe

  • 25% bessere tägliche Funktion als bei Männer in der Placebogruppe

Studienzusammenfassung

Auch die Verbesserung des Knorpelabbaus war bei Männern, die ch-OSA® einnahmen, deutlich besser. Die biochemischen Marker für den Kollagenabbau im Blut und Urin wurden deutlich gesenkt. Nach 12 Wochen stellten die Forscher fest, dass die Männer, die ch-OSA® einnahmen:

  • 25% weniger CTX-II (C-Telopeptid-Fragmente von Kollagen Typ II) als Männer in der Placebo-Gruppe hatten

  • 19% weniger COMP (Knorpel-Oligomerie-Matrix-Protein) als Männer in der Placebo-Gruppe hatten

Teilnehmer

Die Teilnehmer waren 166 Personen (120 Frauen und 46 Männer) im Alter zwischen 50 und 75 Jahren, mit deutlichen Symptomen von Knorpelverlust im Knie.

Abbildung 1: Die berichteten Beschwerden, Steifheit und Schwierigkeiten bei der Durchführung täglicher Funktionen von Männern mit Kniearthrose; Männer, die ch-OSA® einnahmen im Vergleich zu Männern in der Kontrollgruppe. Der WOMAC ist eine weit verbreitete und validierte Selbsteinschätzung, wie sich die Gelenkgesundheit auf den Menschen auswirkt.

Abbildung 2: Das Vorhandensein von biochemischen Markern des Knorpelabbaus bei Männern, die ch-OSA® einnahmen, im Vergleich zu Männern in der Kontrollgruppe.

Schlussfolgerungen

Die Forscher glauben, dass die beobachteten Verbesserungen der Gelenkbeschwerden und der Beweglichkeit auf die positiven Auswirkungen von ch-OSA® auf das Kollagen in Knorpel, Bändern, Sehnen und Knochen zurückzuführen sind.