So wirkt BioSil®

Die Gesundheit von Haut, Haaren und und Nägeln hängt von drei Proteinen ab: Kollagen, Elastin und Keratin. Mit zunehmendem Alter nimmt die körpereigene Produktion dieser Proteine immer weiter ab. Umweltfaktoren und ein ungesunder Lebensstil können sich zusätzlich negativ auswirken. Der patentierte ch-OSA®-Komplex in BioSil® kurbelt die Produktion neuer Proteine an und schützt gleichzeitig die vorhandenen Reserven. 

Kollagen

Kollagen ist ein starkes, flexibles Protein, das 75 % der Haut ausmacht. Mit zunehmendem Alter nimmt jedoch der Kollagengehalt im Körper rund 1 % pro Jahr ab. Da glatte, gesunde Haut eine feinmaschige Matrix aus Kollagenfasern enthält, werden durch einen erhöhten Kollagengehalt im Körper feine Linien und Falten spürbar reduziert.

Elastin

Elastin ist ein dehnbares und vielseitiges Protein, das dem Bindegewebe, aber auch Blutgefäßen und Gelenken Flexibilität ermöglicht und dafür sorgt, dass sie immer wieder die ursprüngliche Form einnehmen. Elastin sorgt dafür, dass die Haut straff, jugendlich und fest aussieht, wohingegen ein niedriger Elastinspiegel für starre, schlaffe Haut verantworlich ist.

Keratin

Keratin ist das Protein, aus dem 97 % der Haare und Nägel bestehen. Durch die Erhöhung des Kollagenspiegels mit BioSil® sind Haarwurzeln und Nagelbetten in der Lage, mehr Keratin zu produzieren, was zu stärkeren, dickeren und gesünderen Nägeln und Haaren führt.

Was unsere Kunden
über BioSil® sagen

Maria

Es ist ein fantastisches Produkt! 

Weiterlesen →

Sie haben noch Fragen? Wir helfen weiter.

Zu allen häufigen Fragen
    Ist es in Ordnung, BioSil zusammen mit einem Kollagen-Pulver/Produkt einzunehmen?

    Es ist völlig in Ordnung, BioSil zusammen mit Kollagen und/oder Kollagenpeptidpräparaten einzunehmen. Diese Produkte wirken jeweils sehr unterschiedlich. BioSil enthält cholinstabilisierte Orthokieselsäure, einen einzigartig effektiven Nährstoffkomplex, der klinisch erwiesenermaßen die Produktion von Kollagen, Elastin und Keratin unterstützt. BioSil wirkt in erster Linie durch die Aktivierung und Unterstützung von Enzymen, die der Körper auf natürliche Weise zur Herstellung dieser Proteine verwendet. Kollagenpräparate aktivieren diese Enzyme nicht. BioSil hilft außerdem auch, das vorhandene Kollagen zu schützen, indem es das Homocystein neutralisiert, ein Metabolit, der das Kollagen und Elastin im ganzen Körper zerstört und die Produktion von neuem Kollagen und Elastin unterdrückt. Neue Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass BioSil außerdem helfen kann, Kollagen vor dem Stresshormon Cortisol zu schützen. 

    Es werden zwei Wirkweisen für Kollagenergänzungen angenommen. Die eine ist, dass Kollagenpräparate eine Quelle für die Aminosäuren sein können, die potenziell als Rohmaterial, also als "Bausteine" für neues Kollagen, verwendet werden können. Die andere ist, dass in einigen hydrolysierten Kollagenprodukten einige Kollagenpeptide potenziell intakt absorbiert werden können und dem Körper signalisieren könnten, zu versuchen, neues Kollagen zu bilden. Aber in beiden Fällen muss eine bestimmte Reihe von Enzymen aktiviert werden, um neues Kollagen zu bilden. Kollagen und Kollagenpeptide aktivieren diese Enzyme nicht, BioSil hingegen schon.

    Wie oft sollte BioSil eingenommen werden?

    Wie klinischen Studien bewiesen haben, sollte BioSil zweimal täglich eingenommen zu werden. In bestimmten Fällen kann aus unterschiedlichen Gründen eine langsame Erhöhung der Dosis sinnvoll sein. Die offizielle Empfehlung für optimale Ergebnisse ist aber die Einnahme von 2x täglich 1 Kapsel.

    Wie unterscheidet sich BioSil von Produkten, die Kollagen enthalten?

    BioSil wird nicht aus Kollagen hergestellt, es unterstützt die natürlich Produktion von Kollagen. Wenn Kollagen-Präparate eingenommen werden, die tatsächliches Kollagen des Typ I, Typ II oder Typ III verwenden, betrachtet der Körper das Kollagen wie jede andere proteinreiche Mahlzeit, zerlegt es in seine Bestandteile und verwendet es wie jede andere Proteinquellen. BioSil hingegen schaltet die körpereigenen kollagenproduzierenden Zellen ein. In der Haut werden diese Zellen Fibroblasten genannt. Im Knochen werden sie Osteoblasten genannt. Wenn die Aktivität der  Fibroblasten und Osteoblasten nach und nach verlangsamt, wie sie es mit dem Alter tut, nimmt die Kollagenproduktion ab. Kein Nahrungsmittel, Kollagenpräparat oder kollagenhaltige Pille kann die Fibroblasten und Osteoblasten wieder auf Hochtouren laufen lassen. Nur BioSil - mit dem ch-OSA Komplex - hat in klinischen Doppelblind-Studien mit Placebo-Kontrolle am Menschen bewiesen, dass es die Kollagenbildung erhöht. Darüber hinaus schützt BioSil neu gebildetes Kollagen ebenso wie bestehendes Kollagen vor dem Abbau durch Homocystein.

    Wie unterscheidet sich BioSil von Biotin?

    BioSil (cholinstabilisierte Orthokieselsäure) und Biotin sind beide an der natürlichen Aktivierung von Enzymen in im Körper beteiligt; BioSil und Biotin aktivieren jedoch unterschiedliche Enzyme und wirken unterschiedlich und unabhängig voneinander. Biotin ist ein B-Vitamin, das für den Stoffwechsel essentiell ist und die Gesundheit von Nägeln und Haaren unterstützen kann. Ein allgemein angenommener Wirkmechanismus hängt mit seiner Fähigkeit zusammen, ein Enzym zu aktivieren, das an der Bildung des Kortex der Haarfasern und Nagelplatten beteiligt ist. BioSil enthält kein Biotin. Es enthält cholinstabilisierte Orthokieselsäure, einen einzigartig wirksamen Nährstoffkomplex, der klinisch erwiesenermaßen die Produktion von Kollagen, Elastin und Keratin unterstützt. BioSil wirkt vor allem durch die Aktivierung und Unterstützung von Enzymen, die der Körper auf natürliche Weise zur Herstellung dieser Proteine nutzt. Darüber hinaus hilft BioSil, das vorhandene Kollagen zu schützen, indem es Homocystein neutralisiert, ein Stoffwechselprodukt, welches das Kollagen im ganzen Körper zerstört. Neue Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass BioSil auch helfen kann, Kollagen vor dem Stresshormon Cortisol zu schützen.

    Ist BioSil für Männer und Frauen geeignet?

    Ja. BioSil ist ein einmalig wirksamer Nährstoffkomplex. Er aktiviert und schützt auf natürliche Weise die Enzyme, die der Körper zur Herstellung von Kollagen verwendet. BioSil hat keinen Einfluss auf die Sexualhormone und ist daher sowohl für Männer als auch für Frauen vollkommen sicher und wirksam.

    Ist BioSil® vegan/vegetarisch?

    Ja, BioSil® enthält keine Produkte tierischen Ursprungs. Veganer und Vegetarier können BioSil ohne Bedenken einnehmen.

    Welche Inhaltsstoffe sind in BioSil enthalten?

    BioSil enthält ch-OSA®, einen patentierten Komplex, der klinisch erwiesenermaßen die Zellen dazu anregt, eigenes Kollagen, Elastin und Keratin zu erzeugen. ch-OSA enthält Orthokieselsäure (die biologisch relevante Form von Silizium), stabilisiert mit Cholin (ein B-Vitamin-ähnlicher, lebensnotwendiger Nährstoff) in einem einzigartig wirksamen Komplex.

    Wie wirkt ch-OSA?

    1) ch-OSA® löst die Produktion von neuem Kollagen, Keratin und Elastin aus.

    Viele Kollagenpräparate basieren auf Kollagen aus tierischen Quellen (z.B. aus Hufen, Haut, Schuppen, Knochen und anderen tierischen Nebenprodukten), aber auch Präparate auf pflanzlicher Basis beruhen auf der Idee, dass sich die Kollagenwerte durch die Einnahem erhöhen. Wenn jedoch Kollagen oral eingenommen wird, nehandelt der Körper es wie jedes andere Protein: Er zersetzt es und verdaut es als Nahrung.

    Anstatt fremdes, nicht-körpereigenes Kollagen zu sich zu nehmen, aktiviert die Einnahme von ch-OSA® die eigenen Zellen zur Produktion von frischem Kollagen, Elastin und Keratin.

    2) ch-OSA® schützt auch Ihr vorhandenes Kollagen, Keratin und Elastin vor dem Abbau

    Das Cholin in ch-OSA® neutralisiert nachweislich Homocystein und reguliert Cortisol, zwei "Anti-Kollagene", die vorhandenes Kollagen zerstören und die Neuproduktion unterdrücken. ch-OSA® schützt die vorhandene Elastizität und Festigkeit in Ihren Haaren, Haut, Nägeln und Knochen.